Finanzierung von Studiengebühren in Dänemark

Anfang des Jahres hat das dänische Wissenschaftsministerium eine Überarbeitung der Studienfinanzierung in unserem Nachbarland beschlossen. Dies geschah vor dem Hintergrund, daß in Dänemark flächendeckend Studiengebühren eingeführt werden.

Alle Dänen, die eine Ausbildung machen, erhalten ein Grundeinkommen. Studierende mit Wohnort bei den Eltern 350 Euro, bei auswärtiger Unterbringung steigt dieser Betrag auf 650 Euro. Zusätzlich können Studenten ein Darlehen von etwa 310 Euro pro Monat beanspruchen. Das Darlehen nach Abschluß innerhalb von 15 Jahren zurückgezahlt werden. Laut Angaben des dänischen Bildungsministeriums nutzen knapp die Hälfte aller Studenten dieses Darlehensystem.